Geschichte des Strandkorbes

Wo kommt er eigentlich her, der Strandkorb? Auch wenn seine Form an Nord- und Ostsee Verbreitung gefunden hat und durch Kultur und Natur unterschiedlich geprägt wurde, so hat der Strandkorb wohl doch nur einen Ursprung: Die Wiege des Strandkorbes liegt bei Warnemünde an der Ostsee. Es wird berichtet, dass er 1872 im Auftrag der an Rheuma leidenden Elfriede von Maltzahn entwickelt wurde. Auch sie wusste, dass das Klima der See gut für die Gesundheit ist. Der Rostocker Korbmachermeister Wilhelm Bartelmann flocht ihr aus Weiden und Rohr einen „Strand-Stuhl“, der vor Sonne und Wind schützen sollte. Der Strandkorb war geboren.

Strandbörbe XXL in Timmendorf Poel

Von hier an liest sich die Geschichte des Strandkorbs wie eine über 100 Jahre andauernde Erfolgsgeschichte. Auch andere Badegäste wollten von dem Komfort eines bequemen Strandkorbes profitieren. Und so hatte der Handwerker Wilhelm Bartelmann fortan viel zu tun, mit dem Bauen und Flechten von Strandkörben. Erst in den 1920er Jahren begann die industrielle Produktion von Strandkörben, die nun an der ganzen Ostseeküste und an der Nordsee ihren Siegeszug feierten. Ob nun aus Naturrohr, Fichte, Teakholz oder Kunststoff, auch heute noch werden viele Modelle in liebevoller Handarbeit gefertigt. In der handwerklichen Tradition finden Sie beispielsweise auch heute noch in Kühlungsborn ein Strandkorbgeschäft, dass von Nachfahren Bartelsmanns geführt wird.


Alle unsere Modelle sehen sich in der Tradition ihres Ursprungs und daher steht jeder einzelne Strandkorb für Sonne und Meer, für Erholung und Strand. Anlässlich des G8-Gipfels in Heiligendamm haben auch die Staats- und Regierungschefs einen neuen Strandkorb in Größe XXL genutzt, um sich von den anstrengenden Verhandlungen auszuruhen. Holen auch Sie sich ein Stück Kultur und Tradition der Ostsee und Nordsee nach Hause und verwirklichen Sie sich einen ganz persönlichen Traum!


Bauformen beim Strandkorb

Das an der Nordsee eckigere Strandkörbe typisch sind ist ein Vorurteil - zumindest an der ostfriesischen Nordseeküste sind die sie ebenso geschwungen wie an der Ostsee